top of page

Ivan Đikić in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur gewählt

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz hat 13 neue Mitglieder in ihren Reihen begrüßt, darunter auch PROXIDRUGS-Sprecher Ivan Đikić. Đikić befand sich in prominenter Gesellschaft - auch die BioNTech-Gründer Uğur Şahin und Özlem Tureci waren unter den angekündigten neuen Mitgliedern. Die Mainzer Akademie ist eine der acht Akademien der Wissenschaften in Deutschland, ihre Ziele sind die Pflege der Wissenschaften und der Literatur sowie die Erhaltung und Förderung der Kultur. Sie gliedert sich in drei Sektionen: Mathematik und Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Literatur und Musik.


Die Akademie fördert Forschungsprojekte in allen Disziplinen, wobei ein Schwerpunkt auf der langfristigen Grundlagenforschung in den Geisteswissenschaften liegt. Darüber hinaus widmet sie sich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, der Digitalisierung von Forschungsdaten und -ergebnissen sowie der Förderung der internationalen Zusammenarbeit. Derzeit laufen 37 Forschungsprojekte von nationalem wissenschaftlichem Interesse.

Um den wissenschaftlichen, interdisziplinären und gesellschaftlichen Diskurs zu fördern, finden regelmäßig sektionsübergreifende Sitzungen, Tagungen, Symposien und öffentliche Vorträge statt. Herausragende wissenschaftliche Leistungen und Engagement würdigt die Akademie auch mit mehreren Preisen, darunter der Akademiepreis des Landes Rheinland-Pfalz, der in diesem Jahr an die BioNTech-Gründer Uğur Şahin und Özlem Tureci für ihre Leistungen in der Corona-Impfstoffentwicklung verliehen wurde.



Özlem Tureci, Uğur Şahin und Ivan Đikić

Comentarios


bottom of page